Freitag, 20. Januar 2012

*HUSCH HUSCH INS KÖRBCHEN*

Irgendwie drehten sich meine letzten posts immer um Essen & Trinken - wahrscheinlich bringt das die Jahreszeit mit sich :)
Aber heute gibt es mal was Warmes... 

*CREMIGE NUDELTÄSCHCHEN*


Einen Becher Ricotta, kleingeschnittenen Rucola, Frühlingszwiebeln, Tomaten - ohne Kerne und Saft -, Zitronenschalenabrieb, Salz und Chili vermengen. In die Hälfte der Füllung habe ich gewürfelten, gekochten Schinken gemischt. Ihr wißt schon........Mr. Beautiful schätzt die Fleischnote ;)


Jeweils eines von den hauchdünnen Nudelplättchen ringsrum mit Wasser befeuchten, in die Mitte 1 Teelöffel von der Füllung geben, die Ecken zusammendrücken...


und  in die leicht eingeölten Bambuskörbchen setzen. Letztendlich schmiegen sich ca. 35 Teilchen aneinander.

10 - 15 Minuten in einem mit etwas kochendem Wasser befüllten Wok ( eine tiefe Pfanne geht auch ) dämpfen und darauf achten, daß die unteren Täschchen nicht im Wasser stehen.


Vorsichtig mit zwei großen Löffeln aus den Körbchen heben und anrichten.
Etwas Parmesan darüberhobeln und mit goldener Butter beträufeln. Dazu schmeckt ein frischer Salat.

Ein leichtes, leckeres Gericht, bei dem die Füllung je nach Gusto verändert werden kann. Sehr fein auch mit Hackfleisch asiatisch abgeschmeckt - dazu dann allerdings ein Dip aus Sojasoße, geröstetem Sesamöl, Chili und Honig oder türkisch - dann mit Minzejoghurt und flüssiger Paprikabutter oder....ach, Euch fällt bestimmt auch noch was ein! :)

...with good food :)


Sowohl die Wan Tan Nudelblätter - tiefgekühlt -, als auch den Bambus-Dampfkorb gibt es im Asia Laden. 

Hier ein Gruß an  KARINE  - hab' Dich gestern in meiner Leser-Ecke entdeckt! Schön :) 

***
SCHÖNES WOCHENENDE! :)

Kommentare:

  1. Hallo Hanne,
    das sieht lecker, allerdings auch nach ganz schön Aufwand aus. Danke jedenfalls für das Rezept.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Und schon wieder verwöhnst Du die Menschen mit wunderbaren Bildern und einem tollen Rezept. Ich bin ohnehin sehr angetan von Deinen Beiträgen zum Thema Essen. Dabei versuche ich im Moment die Weihnachtspfunde loszuwerden...

    Viele Grüße
    Wiesesalat

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer schaffst du es, mich mit eleganten Kochideen zu entzücken. Ich liebe diese Wontons, solche Körbchen hab ich auch und werde es dir demnächst nachtun!

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, die asiatische Variante von Maultaschen oder Ravioli, schmeckt super lecker. Füllen kann man die ja mit allem was das Herz begehrt. Ich liebe die *Wontons* auch als Beilage in einer Hühnersuppe. Ich hatte daran gar nicht mehr gedacht, danke für die Erinnerung und das köstliche Rezept.

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl ich gerade gegessen habe - Dessert inklusive - läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen!!!... mal schauen ob der Asia-Laden in Nevers auch solche Feinen Nudelblättchen anbietet....
    Herzliche Grûsse und heb's guät Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. @Johanna
    Nein, gar kein großer Aufwand. Platten auftauen lassen, Füllung herstellen, füllen, dämpfen - fertig! Probier's aus :)

    @Wiesensalat
    Danke für Dein Kompliment :)Das ist gar kein so kalorienhaltiges Gericht, da die Nudelplättchen sehr dünn sind - im Vergleich mit den gekauften Ravioli & Co

    @Ilse
    Das kann ich mir denken, daß Du so Körbchen hast :)

    @Gisela
    In Suppe auch sehr fein! Gerade bei diesem naß-kaltem Wetter! Oder hast Du etwa noch Schnee? :)

    @Brigitte
    Falls er sie nicht hat, können sie Dir vielleicht welche besorgen. Was gab's den Gutes? :)

    AntwortenLöschen
  7. Lecker! Und du hast mich auf eine Idee gebracht, die Füllung kann ich für einen anderen Teil verwenden!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Du wirst es nicht glauben aber hier ist ein Winterwunderland in weiss. Alles dick verschneit. Ich sick Dir ein paar Flocken als Grüße *******

    AntwortenLöschen
  9. @Sigrun
    So soll es sein! Zünder für neue Ideen :)

    @Gisela
    Es hat funktioniert!!! Seit gestern Abend alles schön überzuckert und gerade schneit's wieder - DANKE SCHÖN :)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Hanne,
    da hast Du aber einen Nerv bei uns getroffen, mit Deinen köstlichen asiatischen Nudelblätter-Bällchen im Bambus-Dampfkorb:
    Das war und ist eines meiner/unserer koreanischen Lieblingsgerichte und heißt dort: "Mandoo-Kuk" (habe damals gefühlt etliche Tausend davon verspeist :-) ). Dieselbigen gibt es auch in der Pfanne gebraten, und die mag meine Frau (und später auch Maikl)noch lieber.
    Ach ja, schön auf so schmackhafte Weise an vergangene goldene Zeiten erinnert zu werden, danke.
    Genießerische Grüße
    Heiner

    AntwortenLöschen
  11. @Heiner
    Na, so etwas freut mich natürlich besonders, wenn ich an goldene Zeiten in Korea erinnern konnte! Ich hoffe, Euch geht es gut - liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen