Donnerstag, 17. Januar 2019

*WINTERZAUBER*




Eigentlich wollte ich mich nur ein wenig umschauen und gar kein Buch kaufen, als ich vor ein paar Tagen in eine kleine, entzückende Buchhandlung in Zirndorf ging






.....aber bei diesem Werk  von epipa konnte ich einfach nicht widerstehen!






HÄKELTRAUM & WINTERZAUBER
Schon allein der Name entfaltete seinen besonderen Zauber bei mir






Die wunderschönen stimmungsvollen Fotos taten das Übrige






epipa fängt in ihrem Buch die verschiedenen Facetten eines Wintertages ein






Den eisigkalten Frosttag, an dem einfach alles weiß ist, wenn der Raureif Gräser und Bäume bis in die Spitzen einfärbt






oder den dick verschneiten, an dem alle Geräusche  geschluckt werden.






Sie erzählt, daß sie sich in ihrem Buch fast ausschließlich vom Farbspektrum eines Wintertages hat inspirieren lassen. Weiß, Grau, zarte  Blau- und Brauntöne herrschen in den verschiedensten Schattierungen vor.






Wie gut, daß ich noch eisgraue Wolle habe und gleich loslegen kann!






Aber bevor ich anfange, liegt das schöne Buch aufgeschlagen auf meinem Küchentisch






......denn ich kann mich gar nicht satt sehen an den bezaubernden Schafen mit ihrem verschneiten Pelz :)







***


Dieser post enthält Werbung - unbeauftragt & unbezahlt - für ein wirklich schönes Handarbeitsbuch und die Bücherstube Zirndorf, eine kleine Buchhandlung mit Herz!



Freitag, 11. Januar 2019

*SWEET NOTHINGS*




Gerade mal 11 g wiegt dieser französische Klassiker und hat sehr gute Chancen, meine neue süße Leidenschaft zu werden!





Perfekt zu einem Espresso - oder einfach so. Wer den Geschmack von gebrannten Mandeln und die Luftigkeit von einem Baiser mag, der sollte sich diese Kekse sofort nachbacken. Hier kommt das Rezept dazu:






Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Mehl in einer Schüssel mit Zucker und Salz vermischen, das Eiweiß einrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Mandeln - geschält oder ungeschält, im Ganzen oder grob gehackt - unterheben. Ich entschied mich für die Variante ungeschält und grob gehackt. Sehr gut sollen auch ungeschälte, gesalzene Mandeln schmecken!

Mit einem Teelöffel ca. 25 Teighäufchen in je ca. 5 cm Abstand auf das Backblech setzen, leicht flachdrücken. Ich hatte es leider überlesen und platzierte nur 15 Häufchen, darum wurden meine Croquants auch etwas größer.....

In der Backofenmitte zuerst 5 Minuten backen, dann das Backblech um 180 Grad drehen, weitere 5 - 6 Minuten backen, bis die Croquants leicht aufplatzen und gut gebräunt sind.

Auf dem Blech vollständig auskühlen lassen. Trocken aufbewahren!

 






Gefunden habe ich das Rezept für diese Leichtgewichte in meinem ke:xs-Buch von Ilse König, Clara Monti & Inge Prader



***


Werbung - unbeauftragt & unbezahlt für das sehr empfehlenswerte ke:xs-Backbuch


 

Montag, 31. Dezember 2018

*EIN BUNTES JAHR*

*JANUAR*

Mein Jahresrückblick 2018.....


Im Januar habe ich relativ viel gekocht & gebacken, war unterwegs,  mein Blog ist unglaubliche 7 Jahre geworden und ich habe Euch dazu eine schöne Rückschau gemacht. Ansonsten aber eher ein stiller Monat.



*FEBRUAR*


Im Februar war auch noch nicht so viel los. Zu meiner Freude hatten wir aber einige Schneetage - Spaziergänge waren da Pflicht! Ansonsten war es aber eher unspektakulär und ruhig. Zeit zum Chillen mit den Miezen.



*MÄRZ*


Im März habe ich Euch wieder einmal zum Bummeln nach Nürnberg mitgenommen, wir hatten einen lustigen Familien-Oster-Brunch, ich versorgte die Katzenmädchen vom Sohnemann & Pénelope und bekam dafür Sehnsuchtsfotos aus Thailand. 



*APRIL*



Im April war das Schönste meine Reise nach Mallorca mit dem Schwesterlein und der Mam! Der ganze Monat ist voll mit Impressionen von diesen unbezahlbaren und unvergeßlichen Mutter-Töchter-Tagen :)




*MAI*



Ab Mai war es dann so richtig heiß. Außen & Innen. Innen deshalb, weil ich eine neue Leidenschaft entdeckte. Das Brotbacken! In England wurde bei den Royals geheiratet. Und ich war dabei! Vor dem Fernseher ;) - mit einer Kanne Tee und meiner deliziösen Rübli-Torte.



*JUNI*

 
Im Juni war es  eigentlich zu heiß für alles. Dennoch wurde hier weiter fleißig gekocht, gebacken & gehäkelt :)  



*JULI*


Im Juli holte ich endlich meine Andalusien-Reise mit meiner Freundin Karin nach, kam mit frischen Eindrücken nach Hause, schwitzte weiter im tropischen Deutschland und tischte überwiegend Salate auf. Dieser ist besonders zu empfehlen!



*AUGUST*


Im August war fast nix los hier - tooooo HOT ;)


*SEPTEMBER*


Im September erfreute ich mich wieder an meinen Lieblingsblumen, ging trödeln und ergatterte eine wunderschöne, alte Teekanne. Und endlich ließ die Hitze nach, was mich und die Miezen freute!



*OKTOBER*


Im Oktober trennten wir uns schweren Herzens von unseren 3 Baby-Kätzchen Diva, Pauli & Balu. Zum Glück kamen sie in gute Hände! Von allen Seiten bekam ich Urlaubspost, kreierte mein Chili sin carne und bin seitdem restlos begeistert davon!


*NOVEMBER*


Im November war ich seit langer Zeit mal wieder auf einem großen Konzert - Mr. Bryan Adams gab sich die Ehre! Herbstspaziergänge standen auf dem Programm. Außerdem dekorierte ich mein Zimmer etwas um und bereitete mich mit Dominosteinen auf die Adventszeit vor.....



*DEZEMBER*


Im Dezember stand natürlich wieder der Genuß ganz weit oben!  Ich war mit Freundinnen unterwegs und stellte Euch ein neues Café und ein italienisches Restaurant vor. Habe unzählige Grissini gebacken, Festessen für die Familie gekocht,  gelesen und viele Kännchen Tee getrunken. Und an drei Tagen gab's sogar Schnee dazu!


***


Insgesamt war es ein recht buntes, aber für mich gutes Jahr! Ein paar Stunden von 2018 bleiben uns noch. Zeit, Euch ein gesundes, glückliches neues Jahr zu wünschen!!! 



Rutscht gut rein, aber bitte OHNE FEUERWERK, die Tiere werden es Euch danken!



Wir lesen uns wieder 2019! 




Donnerstag, 27. Dezember 2018

*SNOWCAPS*




Vor den Feiertagen habe ich es leider nicht mehr geschafft, Euch das versprochene Plätzchen-Rezept reinzustellen. Aber Schokokekse gehen doch auch noch nach Weihnachten, oder!? Wer jetzt - oder später - noch Lust zum Backen hat, bekommt nun das Rezept aus meinem NEW YORK CHRISTMAS-Buch für diese Snowcaps.






Die Backzeit würde ich das nächste mal aber auf 10 Minuten reduzieren, damit sie innen noch schön chewy bleiben! 






Bildschön & schokoladig!


Diese Kekse sind auch eine Möglichkeit, sich etwas winterliche Atmosphäre ins Haus zu holen :)




Montag, 24. Dezember 2018

*MERRY & BRIGHT*




Bereit für die Festtage?

Wunderbar!






Dann bleibt schön fröhlich......






und strahlt mit den 1000 Lichtlein um die Wette :)



***FRÖHLICHE WEIHNACHTEN***



***



Foto 1:        poldiworld / Pinterest
Foto 2:         jkuehnel / Instagram
Foto 3:  mylittleparis / Instagram





Freitag, 21. Dezember 2018

*SNOW DREAMS*




Nachdem wir uns ja schon lange nicht mehr darauf verlassen können, daß die Winter verschneit sind, habe ich mir dieses Jahr einfach den Schnee ins Haus geholt
 





Ein märchenhaft verschneiter Wald garantiert täglich - zumindest vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen - einen Blick auf diese weiße Pracht 






Ein schönes Gefühl :)
 





Und meine Lektüre passt auch sehr gut dazu, denn diesmal habe ich mir einige Romane ausgeliehen, die im Winter spielen. Ich mag das einfach! Irgendjemand von Euch auch? Und wenn ja, habt Ihr eine Empfehlung für mich? Momentan bin ich ja versorgt, aber der Winter ist ja noch lang ;)  




Mittwoch, 19. Dezember 2018

*MAMMA MIA*




Seit einiger Zeit haben wir jetzt auch eine L'OSTERIA in Fürth.

Und das ist gut so!

 




Denn hier gibt es - unter anderem - die besten Pizzen. Beim diesjährigen Adventsessen mit meiner Freundin Ingrid  testete ich die VEGETARIANA. Und die war unglaublich fein. Gegrilltes Gemüse, frische Egerlinge, Mozzarella und würziger Rucola. PERFETTO!






Neben der schmackhaften, italienischen Küche mag ich außerdem dieses lässige  Ambiente. Die bezaubernde weihnachtliche Dekoration macht alles noch heimeliger  momentan.






Italienische Klänge, chilliger Jazz......auch die Musik macht den Aufenthalt sehr entspannend


 



Und über die Preise kann man auch nicht meckern


 



PIZZA E PASTA - bei mir das nächste mal wahrscheinlich wieder PIZZA ;)


 



Futtern wie bei einer italienischen Mamma könnt Ihr übrigens in vielen Städten. Einfach mal auf der Homepage nachschauen......


***


Werbung -  unbeauftragt & unbezahlt für gutes italienisches Essen und ein schönes Lokal :)