Sonntag, 24. Juli 2016

*BUON APPETITO*



Gerichte mit Geschichte!
In dieser Kategorie stehen meine Nudeln ganz oben. Vor langer Zeit, unser Großer war noch im Kindergarten und sagenhaft brav die ganze Reise, fuhren wir mit Freunden eines nachts im Hochsommer! sehr spontan ins damalige Jugoslawien. Ohne eine Unterkunft gebucht zu haben. Brauchen wir doch nicht - wir werden schon was finden! Haben wir aber nicht. Außer dreckigen, dunklen Absteigen gab's nix. Na gut, dann ITALIEN.




An den Gardasee!
Und weil es inzwischen schon Abend und wir sehr genervt waren, fanden wir auch hier keine passende Unterkunft. Irgendwas war immer. Aber - und jetzt kommt  die Pasta ins Spiel -  unglaublich leckere Spaghetti haben wir hier gegessen. Spaghetti Kamikaze. Und weil ich ILSE - von der ich übrigens die entzückenden Gardasee Bilder bekommen habe - versprochen habe, das Rezept zu teilen, schreibe ich es hier für euch, für mich und meine Familie auf. Es ist übrigens nicht das Originalrezept. Ich hab' nur nachgekocht, was ich rausgeschmeckt habe. 




*SPAGHETTI KAMIKAZE*

300 g Rinderlende
300 g Tomaten
1 Paprikaschote
1/2 - 1 Chilischote - 
wer sich traut, gibt die Kerne mit rein
1 große oder 2 kleine Knoblauchzehen - 
bitte nur FRISCHEN, saftigen Knoblauch verwenden!
Meersalz
1/2 TL Zucker
300 g Sahne

Rinderlende, Tomaten, Paprika in minikleine Würfel schneiden. Die Lendenwürfelchen in heißem Öl anbraten, einen Teil Knoblauch dazupressen, umrühren und warm stellen. Etwas Pflanzenöl in die gleiche Pfanne gießen und die Tomaten- und Paprikawürfel mit der kleingeschnittenen Chilischote und den Rest Knoblauch dazugeben. Meersalz und Zucker dazu und abgedeckt etwas köcheln lassen. Mit Sahne aufgießen, die Lende unterheben, abschmecken und mit Stärkepuder etwas binden. Finito!




Den Schluß der Geschichte will ich Euch aber auch nicht vorenthalten - obwohl es schon ein wenig peinlich ist. Nach dem Abendessen - die Freunde blieben am Gardasee -  sind wir weiter an die Adria gefahren, wo wir über die "Kinostrände" einfach nur entsetzt waren! Nach einer Übernachtung zu dritt in einem Minizimmer fuhren wir am nächsten Morgen wieder nach Hause. Ohne unsere Koffer auch nur aufgemacht zu haben....Meine Eltern, die größten Urlauber vor dem Herrn, waren damals sprachlos ;)

Aber geblieben ist uns ein wunderbares "Urlaubsgericht". 

Kocht es nach - es schmeckt unvergleichlich gut!


Bestimmt habt Ihr doch auch lustige Urlaubsgeschichten?

Immer her damit :)



Montag, 18. Juli 2016

*SOMMERBÜCHER*


Emma will's wissen :)
Für Emma und alle anderen, die es interessiert.....
Meine aktuelle Lektüre momentan:
*DAS LICHT ZWISCHEN DEN MEEREN*

***
1926, Janus Rock. Auf einer abgelegenen Insel im Westen Australiens arbeitet Tom Sherbourne als Leuchtturmwärter. Mit seiner Frau Isabel führt er ein erfülltes Leben fern einer Welt im Umbruch. Nur eines trübt ihr Glück: Ein Kind bleibt ihnen verwehrt. Bis sie eines Morgens am Strand ein Ruderboot entdecken, in dem die Leiche eines Mannes liegt - und ein neugeborenes Baby. Während Tom die Küstenwache alarmieren will, schließt Isabel das kleine Mädchen in die Arme - und für immer in ihr Herz. Gegen Toms Willen nehmen sie das Kind als ihr eigenes an. Zwei Jahre später kehren sie aufs Festland zurück - und müssen erkennen, daß ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat.....
***

Nicht gerade sommerlich leicht, aber sehr packend und gefühlvoll geschrieben. 




Die liegen für die nächste Zeit bereit!




Und dazwischen immer wieder schöne Wohnzeitschriften - gerne mit einer Tasse Milchkaffee.....
 



und Sachbücher über's alternative Heilen. 


Und was lest Ihr so? 


Mein Beitrag geht übrigens in  Martina's Sonntagsblatt!

 

Dienstag, 12. Juli 2016

*SOMMER*SONNE*SALAT*



Da haben wir den Salat -
nie schmecken Salate besser als jetzt! 




Heuer ist meine Grundlage oft der Pflücksalat aus dem Garten.
Eine wilde Mischung mit unterschiedlicher Textur. Wunderbar, weil ich nicht gleich einen ganzen Kopf ausbuddeln muß, und ich muß mich nicht für eine Sorte entscheiden. Hier zwei Blättchen, dort drei und vom etwas Bitteren reicht auch eines. 




Gerne dürfen auch Weinbergpfirsiche mit in die Schüssel und etwas Mozzarella. Und noch ein Tipp....Legt Euch verschiedene Essige zu. Es gibt sie ja mittlerweile in den wildesten Varianten. Sie geben den Salaten noch das gewisse Extra und die Zitronensäure soll durch den Essig harmonisch abgerundet werden.




Melone paßt auch ganz oft dazu -
nicht nur zu Tomaten....






So lassen sich auch 30 Grad aushalten :)



Montag, 4. Juli 2016

*NORDISCH LEICHT*



Smørrebrød mit einem Glas eiskaltem Ginger Ale. Ein perfektes Sommeressen. Schön bunt, frisch & lecker




Inspiriert zu diesen kleinen Leckerbissen hat mich ein zauberhaftes Buch von Viveca Sten über Schwedens Essen und seine idyllische Sommerlandschaft. Die Bestseller Autorin schenkt uns  liebevolle Erinnerungen an diese einzigartigen Stockholmer Schärengärten. Sie hat viele Gleichgesinnte dort besucht, durfte einen Blick in ihre Vorratskammern werfen und hat ihre Lieblingsgerichte probiert. Großzügig haben sie ihr dann die Rezepte verraten.  Janne auf Bullerö, Eva und Klara auf Sodermoja, Erik auf Harö, Fredrik auf Grönskär, Magdalena auf Lynga und Sarah auf Svenska Högarna.

 


"Wenn ich an Sandhamm denke, dann denke ich ans Essen. Ich denke an Kaffeetrinken am Bootssteg und Grillabende im Sonnenuntergang, an Picknick auf einer Klippe und Krebsfeste mit selbst angesetztem Schnaps.
 



Wir essen viel und gerne hier draußen im Schärengarten. Und es schmeckt. Das war schon immer so. Es wäre vielleicht übertrieben zu sagen, daß sich hier das ganze Leben ums Essen dreht, aber es ist schon ein Großteil des Tages, der mit der Planung, Vorbereitung und schließlich dem Verzehr all der Köstlichkeiten ausgefüllt ist.



Es ist ein besonderer Genuß, ausnahmsweise einmal genug Zeit zu haben, ausführlich über die Frage nachzudenken: Was wollen wir heute Abend essen? Und dann muß eingekauft, gehackt, geschnibbelt, mariniert und gegrillt werden....."




SCHÄRENSOMMER
MEINE LIEBLINGSREZEPTE

   ein Buch für Skandinavien-Liebhaber und solche, die es werden wollen!





Schmökern, Nachkochen und von Schweden träumen.....

***

PS: Vielen Dank Katha & Franz für dieses wunderbare Sommerbuch. In den nächsten Wochen kommt noch mehr Schweden auf den Tisch :)


Montag, 27. Juni 2016

*RUMFORT-FOOD*



Schon lange habe ich aus der Kategorie *Rumfort nichts mehr gezeigt. Dabei kommt das bei mir sehr oft vor. Da werden z.B. - wie im aktuellen Fall - Bohnen gekauft, die eigentlich mit Kartoffeln und Basilikumpesto im Teller landen sollten. Oder mit Bacon umwickelter Ziegenfrischkäse, der für einen speziellen Salat gedacht war. Tja und dann wird umdisponiert - warum auch immer - und die Lebensmittel warten brav Kühlschrank auf ihren Einsatz....




In diesem Fall wurden es dann Butterbohnen mit  kross angebratenem Ziegenkäse, Spiegeleiern, Tomaten und toskanischem Weißbrot. Da langt Mann gerne zu :)


Und schon ist ein neues Gericht geboren! 
War lecker und wird wieder gemacht.


Zur Erklärung...
*Rumfort - Liegt rum & muß fort :)

Schaut mal, was bei Euch alles so rumliegt......

  

Mittwoch, 22. Juni 2016

*ACHTUNG ROSA*



Momentan befinde ich mich wieder im rosa Rausch




Zuverlässig wie jedes Jahr haben sich unsere Pfingstrosen wieder zu ihrer vollen Größe aufgerüscht und begeistern mich diesmal in dieser wunderschönen Silberschale. Vielen Dank Nathalie nochmal für dieses Geschenk!




Auch einzeln ein Star




Aber unschlagbar in dieser Fülle!




Zum Glück gibt's im Haus einige Vasen! 





Eine Pfingsrose ist eine Pfingsrose, ist eine Pfingstrose, ist eine Pfingsrose....

Fast getreu nach Gertrude Stein  :)

Sonntag, 19. Juni 2016

*ALLES TÜRKISCH ODER WAS*



Genau!
Sogar der tolle Mohn aus dem Garten ist türkisch.
Alles andere ist vom türkischen Laden gekauft und verkürzt die Zubereitungszeit für ein köstliches Abendessen um.....mindestens, wenn nicht noch mehr ;)




Während die gefüllten Köstlichkeiten - eines mit Spinat, eines mit Käse und eines mit Kartoffeln - in der Pfanne sanft erwärmt werden - und dadurch richtig kross werden -  wird schwupps ein Salat gemacht. Und zum Nachtisch bekommt jeder ein Stückchen Baklava.




Fehlt nur noch das Meer ums Eck!

Und ETWAS wärmeres Wetter. Aber da geben wir die Hoffnung nicht auf, oder!? Zumindest bei uns hier soll das Thermometer ab Donnerstag auf 30 Grad klettern.

Schaumermal :)