Freitag, 15. Januar 2021

*ZEHN*

 

*Rätselposter*

 

Heimlich, still & leise ist er gestern 10 geworden - mein Blog

 

 


 

Unglaublich!

 

Da mir das hier immer noch viel Freude bereitet, werde ich einfach weitermachen. Oder sollte ich schreiben weiterbacken? Fast ist er vergangenes Jahr zum Backblog mutiert ;) Aber es kommen auch wieder andere Zeiten - bestimmt. 

 

Und Ihr bleibt weiter dabei, versprochen!? 

 

Wenn ich mir was wünschen dürfte.....dann mal wieder so richtig viele Kommentare. Ich weiß ja gar nicht mehr, wer alles so mitliest. Also ich würde mich riesig freuen! Und jeder bekommt auch eine Antwort, versprochen :) 

 

 

Dienstag, 12. Januar 2021

*WINTERLIEBE*

 

 

 Eiskalt und wunderschön war es gestern bei uns





Minus 10 Grad, blauer Himmel und alles wie mit Puderzucker bestäubt




 

Bei so einer Kombination lacht mein Winterherz und ich MUSS einfach raus zum Fotografieren! Kommt mit, ich zeige Euch mal wieder ein wenig Winterzauber :)

 



 

Alles war in Schönheit erstarrt

 



 

Auch die Pferdchen hatten ihren Spaß

 

 


 

So schönes Licht gibt's nur im Winter

 


 

 

 Hagebutten für die Amseln - schönster Vogelfutterplatz!




 

 Nisthaus de luxe




 

Und dieses zum Nisthaus gehörige Schätzchen entzückt mich auch immer wieder auf's Neue

 



 

Herzallerliebst!

 



 

Gleich nebenan ein süßer Bauerngarten im Winterschlaf

 


 

 

Und immer wieder wertvolle Hecken - Futter- und Schlafplatz für viele Piepmätze

 




 

Frostige, bildschöne Samenstände der Karde 

 



 

So, noch ein paar Meter  und dann haben wir es geschafft. Da, gleich hinter den Bäumen bin ich zuhause. Inmitten einer märchenhaften fränkischen Winter-Landschaft. Ich liebe sie einfach :)

 


Mittwoch, 6. Januar 2021

*BEAUTIFUL*

 


Hiermit eröffne ich eine Rubrik FUNDSTÜCKE! Schon lange sammle ich im www Fotos, die mich faszinieren. Ab heute werde ich solche Beauties in unregelmäßigen Abständen zeigen. Den Anfang macht dieses wunderschöne Foto vom ad-magazin.

 

Einfach beautiful, oder!?  :)

 

Donnerstag, 31. Dezember 2020

*KEIN LEICHTES JAHR*

 

*JANUAR*
 
Im Januar war noch alles gut. Es wurde viel gekuschelt, Tee getrunken, gelesen und die kalte Jahreszeit genossen. 

 
 

 

*FEBRUAR*

 

Im Februar kam der erste Schnee, der Backofen lief irgendwie immer und ich habe, glaube ich, jede Woche Nigel Slater's genialen Brotauflauf gebacken. Lesen, Teetrinken - das übliche Programm im Winter sowieso....



 

*MÄRZ*

 

Im März feierten wir einige Geburtstage, die Tage wurden - zu meinem Bedauern - wieder länger, die ersten frischen Tulpen wurden gekauft und ein Virus kündigte sich an, das uns leider noch lange beschäftigen wird. 




*APRIL*

 

Im April roch es schon richtig nach Frühling. Es kam Ostern. Und plötzlich war alles anders.

 


 

*MAI*

 

Im Mai entdeckte ich in einem Nachbarort ein riesengroßes Mohnfeld, ging das erste mal mit Maske "Bummeln" und bemühte mich, meinen Alltag so normal wie möglich zu gestalten.




 

*JUNI*

 

Im Juni waren die Masken leider schon zur Normalität geworden, meine Pfingstrosen blühten phantastisch  und Erlangen machte mit einer ALLES WIRD GUT-Fahne Mut. Aber der Juni war auch der Beginn einer schlimmen Phase....Unser Sohn Max hatte einen schweren Sportunfall und mußte insgesamt 3 x am Knie operiert werden. Es gab viele Komplikationen und es sollte alles erst im November aufwärts gehen.

 



*JULI*

 

Im Juli versuchte ich mich mit schönen Dingen abzulenken. Ich backte viel Brot & Kuchen und besuchte wieder einmal meine Geburtsstadt Erlangen.

 


 

*AUGUST*

 

Der August war dann mein schlimmster Monat. Ich mußte von einer Minute auf die andere meinen geliebten Kater Rosty einschläfern lassen. Er wurde leider nur 3 Jahre alt und es tut noch jeden Tag weh, wenn ich nur daran denke..... 




 

*SEPTEMBER*

 

Im September mußte ich mich mit schönen Dingen ablenken und war viel im Garten. Auch dieses Jahr hatten wir wieder eine reiche Ernte an Kartoffeln, Tomaten, Gurken & Kräutern.

 




*OKTOBER*

 

Im Oktober habe ich gefühlt täglich Kuchen, Brot & Plätzchen gebacken. Teilweise hatte ich 3 verschiedene Kuchen im Haus. Meine Art mich abzulenken. Die anderen freut's!




 

*NOVEMBER*

 

Der November war dann der Beginn einer ruhigeren Zeit für mich. Ich schoß einen Berg von Werbefotos für den Verlag, natürlich wurde weiter gebacken, gekocht und im Wald für die ersten Herbstdekorationen gesammelt. Außerdem feierten wir Mum's Geburtstag. Sie ist immer noch bester Gesundheit, fit & beweglich. Wofür wir - und sie natürlich - sehr dankbar sind.

 


 

*DEZEMBER*

 

Den Dezember konnte ich wieder ganz gut genießen. Pünktlich zum 1. Dezember gab es Schnee, der Backofen wurde noch mehr befeuert und gerade haben wir uns von unseren Freunden verabschiedet mit denen wir einen schönen Silvesterabend  genossen haben.

 

***

 


 

 

Ilse, vom 356 Days-Blog, hat geschrieben: Nicht alles war schlecht. Dem möchte ich mich anschließen. Ich hatte auch viele schöne Tage, Momente und Erlebnisse 2020. Unser größtes Glück momentan ist unsere Enkelmädchen Isabella, die mir täglich mit ihrer süßen Art große Freude macht. Trotz der vielen Einschränkungen habe ich eigentlich nichts großartig vermißt. Nichtsdestotrotz darf das neue Jahr ein besseres werden. Das wünsche ich mir und allen anderen. Wir lesen uns wieder 2021 - wenn Ihr wollt!

 

 

Montag, 28. Dezember 2020

*JUST MARRIED*

 


Mit einer ENGADINDER NUSSTORTE als Hochzeitsgeschenk kann man  nichts verkehrt machen. Wenn dem Sweetie noch ein Gläschen GLÜCKSREIS und ein Zweiglein ROSMARIN als Symbol für die ewige Treue & Liebe beigelegt wird, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen! 

 


 

Ich habe wieder mal eine gebacken & verschickt. Nach Berlin. Geht ganz problemlos, weil Engadiner Nußtorten ganz toll verschickt werden können, da sie sehr kompakt sind. Außerdem schmecken sie unwahrscheinlich lecker und halten sich praktisch ewig. Also theoretisch ;)

 

Alles Gute nochmals, liebe Ute!

 

Donnerstag, 24. Dezember 2020

*SILENT NIGHTS*

 

 Foto: modernhepburn

 

Dieses Weihnachten sind die Nächte wirklich still 

 


 

 

Macht es Euch gemütlich an den Festtagen

 

 


 

Und....

auch zuhause kann man sich mal so richtig schön rausputzen :)

 


  *FROHE WEIHNACHTEN*



Sonntag, 20. Dezember 2020

*ALLES IN BUTTER*

 

 

Für alle, die - noch - kein perfektes Butterplätzchen-Rezept haben, verrate ich heute unser uraltes Familienrezept. Die Plätzchen schmecken einfach wunderbar und gehören bei uns unbedingt zu Weihnachten.


 


 

*BUTTERPLÄTZCHEN*

 

375 g Mehl 

125 g Zucker

135 g Butter - kalt

85 g Butterschmalz

2 EL Weißwein

2 Eidotter

1 Zitrone, klein - Saft & Schale 

 

Mehl und Zucker mischen und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. Eingepackt mindestens 2 Stunden oder über Nacht im Kalten ruhen lassen. Danach auf der bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und gewünschte Motive ausstechen.

 

Ofen auf 175 Grad vorheizen

 

Die Bleche mit den Plätzchen nach und nach backen. Butterplätzchen werden  ziemlich BLOND gebacken. 

 


 

 

Meine Fischlein habe ich etwas zu lange im Ofen gelassen. Schmecken tun sie aber trotzdem :)

 



 

Frieda, die Neugierige :)
 

 

Ich wünsche Euch einen süßen 4. Advent!