Samstag, 25. Mai 2013

*GRÜN & ZITRONIG*



*ZITRONEN-SPARGEL*

Genau SO schmeckt mir Spargel am besten!

Grüne Spargelstücke mit einer Art Béchamelsoße und buttrigen Salzkartoffeln -
 unschlagbar :)

Aus Butter und Mehl eine helle Einbrenne herstellen, mit Gemüsebrühe aufgießen, salzen, den Abrieb einer Zitrone und die Spargelstücke dazugeben - ein paar Minuten köcheln lassen. Zum Schluß die Spargelspitzen und den Saft von der Zitrone hinzufügen, noch 2 Minuten kochen  und letztendlich vorsichtig einen Becher Frischkäse unterrühren. Abschmecken und mit Chili schärfen.
Rezept für 2 Pfund Spargel. 





So, nun werde ich meinen Koffer packen, die Heizung abstellen und mich auf BEAUTIFUL DAYS und ein wenig Sonne freuen!


Hier geht's also erst wieder Anfang Juni weiter -
habt eine gute Zeit!

Mittwoch, 22. Mai 2013

*THUNFISCH-NUDEL-SALAT-MANDALA*



 Mein Geburtstags-Salat.....den gab's zwar schon im April, aber weil er uns allen so geschmeckt hat, gibt's nachträglich noch das Rezept.

*THUNFISCH-NUDEL-SALAT*

500 g Nudeln
4 Dosen Thunfisch in Pflanzenöl
 100 g schwarze Oliven
8 mittelgroße Tomaten
2 Salatgurken
3 hartgekochte Eier
Erbsen - tiefgekühlt -
Spinat-, Mangold- und Rucolablätter
1 Bio-Zitrone - Saft & Schale
1 Bund Frühlingszwiebeln
Sonnenblumenöl
Basilikum oder Thymian*
Meersalz
Chili
Zucker
Weißweinessig

*

 Den Thunfisch mit dem Öl in eine Schüssel geben - evtl. etwas Öl abgießen - und herzhaft mit Meersalz, Chili, Essig, etwas Zucker, Sonnenblumenöl, Zitronensaft und -schale anmachen. Die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln, Würzkraut nach Wahl* und die blanchierten Erbsen untermischen.
*
Eine Vinaigrette unter die Blattsalatmischung ziehen.
*
Alles auf einer großen Platte dekorativ  anrichten und noch etwas Zitronenschale darüberreiben. Die ist der große Frischekick bei dem Salat!



Ein schlichter, bunter Sommersalat, der sich wunderbar mit einem Glas Rosé oder Weißwein verträgt!



Dienstag, 21. Mai 2013

*PFINGSTFESTSCHNIPSEL*



Ein Korb voll duftigem Grün-Weiß.....


verteilt auf fünfzehn Gläser und Schüsselchen 

 
Katha, die *CUP-CAKE-QUEEN* hat wieder gezaubert -
unverschämt lecker! 


Blumiges Raucherplätzchen
Ja, auch die Raucher werden bei uns mit besonderen Aschenbechern verwöhnt :)
Vor vielen Jahren habe ich diesen mal in einem kleinen Hotel am Lago di Garda "gekauft" 


Mein erster selbstgebrauter Rhabarbersirup - super-gut!


 Rhabarber & Maiglöckchen waren überhaupt DAS Thema.....
Beates feiner Rhabarber-Streusel-Kuchen


Milchmädchen machts möglich - thailändischer Eistee.....
der Hit in der Asia-Ecke :)


 Tja, und auf einer Fischer-Kärwa gibt's natürlich auch Fisch!


Und dies ist ein besonderes Mitbringsel.... ein Rosé aus der Schweiz, gekeltert auf einem kleinen, schweizer Bauernhof. Da freue ich mich schon drauf!


Auch wenn uns der Wind teilweise fast weggeblasen hat und die Temperaturen sehr in den Keller gingen, war es doch wieder ein schönes Fest!


 

Samstag, 18. Mai 2013

*MAIENDUFT & FEIERLUST*



Verschwenderisch werden an unserem Pfingsfest die Maiglöckchen zwischen Tellern, Tassen, Gläsern und Kuchenplatten duften.

Auch wenn Bert Brecht schon bedauerte

Pfingsten sind die Geschenke am geringsten,
während Ostern, Geburtstag und Weihnachten was einbrachten.

freue ich mich drauf :)

Habt schöne Pfingst-Feiertage!




Mittwoch, 15. Mai 2013

* SWEET BALLS*


Mittwoch & Freitag
 gibt es diese tischtennisballgroßen Wunderkugeln in meinem neuen Asia-Laden.

 Vor einigen Wochen schenkte mir die Inhaberin eine und seitdem bin ich süchtig nach diesen mit süßer Bohnenpaste gefüllten Reisbällen!


Ein asiatischer Riesen-Schusser liegt gerade noch in meiner neuen Reisschüssel - die hat mich heute aus dem Schaufenster aus staubig angelacht und mußte mit......

Aber der nächste Freitag kommt bestimmt :)





Sonntag, 12. Mai 2013

*GRÜEZI BERN*


*Spargelauflauf Berner Art*

Langsam wird's wieder Zeit für Spargelrezepte, oder!?

Den Beginn macht heuer ein Schmankerl!

Gebettet zwischen würzigem Käse, sanften Zwiebelringen und frischem Bärlauch fühlt sich das edle Gemüse richtig wohl.

*SPARGELAUFLAUF BERNER ART*

1 kg dicker Spargel
1 große Gemüsezwiebel
Bärlauch
Zitronenthymian
60 g Butter
150 g  geriebener Käse - hier Bergkäse & Mozzarella
4 EL Semmelbrösel
Salz
Chili

*

Den Spargel putzen und in Salzwasser, dem etwas Zucker und ein Stich Butter zugegeben wurde, knackig kochen.


In der Zwischenzeit die in Ringe geschnittene Zwiebel in 30 g Butter goldgelb dünsten. Salzen. Etwas Zitronenthymian und Bärlauch zum Schluß dazugeben.


In eine gebutterte Auflaufform die Zutaten schichten:
Spargel-Käse-Spargel-Käse-Zwiebelmischung-Semmelbrösel
Die Spargelschicht etwas salzen und mit Chili bestreuen.
Die restliche Butter in Flöckchen draufsetzen.

Im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen.



Einfach köstlich!

Ob das wirklich ein Schweizer Rezept ist, weiß ich gar nicht, es nennt sich aber so....
Wir haben es vor einigen Jahren bei Freunden gegessen - seitdem kommt es bei uns immer wieder auf den Tisch. Bärlauch & Zitronenthymian ist im Original-Rezept nicht dabei, harmoniert aber super mit den übrigen Zutaten :)


Freitag, 10. Mai 2013

*MAITANZ*


 Anmutiges Posieren für die Fotografin


1 x bitte die Treppe runterschweben.....


uuuund drehen, drehen, drehen!


Sehr schön! 

Diese zauberhaften Fotos hat mir Margit Hofmann - eine meiner Freundinnen und beste Nachbarin  - zur Verfügung gestellt.

Wer sich einmal in einem ganz anderen Licht und wunderschön fotografiert haben möchte, kann sich gerne mit ihr in Verbindung setzen. 

Ich werde das demnächst auch auf jeden Fall tun - versprochen, Margit :)

hofmann-margit@web.de




Montag, 6. Mai 2013

*BLÜTENZAUBER*



Ein Blütentraum in rosa & weiß.....


ist momentan der alte Magnolienbaum im Bauhof-Garten


Leider nicht mehr lange, dann ist der Zauber wieder vorbei.....


Und, hat jemand die Blüten erkannt?

Genau! Aus diesem Garten waren meine LOVELY MAGNOLIEN :)



Danke nochmal, lieber Norbert, für die Schnitt-Erlaubnis in Eurem Verlags-Garten!
 

Freitag, 3. Mai 2013

*SAFTSTÜCKCHEN*



Rhabarberzeit!

Ganz flugs ist dieser saftige Leckerbissen gezaubert. Einfach einen Teig nach dem Zitronen-Gugelhupf-Rezept zusammenrühren, in ein 26 x 37 (Innenmaß) großes Backblech geben und  dicht mit Rhabarberstücken belegen. 45 Minuten bei 175 Grad backen und nach dem Erkalten mit Zitronenglasur bestreichen.




 Schmeckt sofort, aber zu seiner wahren Größe läuft er am zweiten Tag auf....da ist er durch und durch saftig - so richtig rhabarberig :) 

Mein Tipp für's Wochenende:

Nachbacken!