Montag, 4. Juli 2011

*ITALIENISCHE MOMENTE*


Olivenöl, Gemüse, Parmesan, Pasta - BASTA!



Ein leichtes, feines Sommer-Spaghetti-Gericht, bei dem die Pasta sich anstrengen muß, schneller als das Gemüse fertig zu sein.

Allerdings nur, wenn man diesen genialen JULIENNE-Schneider besitzt.....



Wenn nicht - unbedingt zulegen! Er kostet nur ein paar Euro, schneidet wunderbar gleichmäßige Zucchini-, Gurken-, Kürbis- oder Karottenstreifen und es macht große Freude, damit zu arbeiten. Unverzichtbar auch für die asiatische Küche.

Hier nun - speziell für Dich Margit :) - das schnelle Rezept:


*GEMÜSE-SPAGHETTI*

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und eine kleingeschnittene Knoblauchzehe darin anschwitzen. Die Zucchinistreifen dazugeben. Mit Salz und getrockneten Chilischoten würzen und ein paar Minuten vorsichtig pfannenrühren.

In der Zwischenzeit die Spaghetti kochen.

Pasta und Gemüse in große Teller schichten, Macadamia Nußöl dazugeben und frischen Parmesan darüberhobeln.

Mr. BEAUTIFUL wollte die seltenen "Schinken-Spaghetti" mit drin haben.



Bekam er ;)



***

Kaum gekocht, war auch schon wieder italienisches Wetter!
Gibt es bei uns immer wieder den ganzen Sommer über :)


***




Kommentare:

  1. Taugt der Julienneschneider auch für den Schinken :-)

    AntwortenLöschen
  2. @Robert
    Einen Versuch wär's mal wert ;)

    AntwortenLöschen
  3. Deine wundervollen Rezepte kommen mittlerweile schneller als wir sie "nachessen" können :-)
    Natürlich gleich ausgedruckt und auch wieder an ausgewählte Gourmets weitergeleitet.
    Durch Dich werde ich nun auch noch zum Zucchini-Freund, denn bisher mochte ich diese so gar nicht besonders, zum Leidwesen meiner Frau, die sie leidenschaftlich gerne isst. Und nun genießen wir gemeinsam.
    Lg Heiner
    PS ..und ich will auch die seltenen Schinken-Spaghetti drin haben !

    AntwortenLöschen
  4. ich heiße zwar nicht margit, aber das interessante rezept nehme ich gerne mit!!

    schaut richtig lecker aus! und wo bitte gibt es diesen schäler??
    liebe grüße. sania.

    AntwortenLöschen
  5. @Heiner
    Na, das freut mich ja besonders, daß ich Dir diese grüne Zauberfrucht näher bringen konnte. Und gemeinsamer Genuß - toll!
    PS: Die "Schinken-Spaghetti-Variante" ist für die Männer ;)

    @Sania
    Diese sog. JULIENNE Schneider bekommst Du eigentlich in jedem Haushaltswarengeschäft. Meiner ist von WMF und wahrscheinlich das billigste Modell, denn es gibt sie auch noch in Edelstahl. Kann ich aber sehr empfehlen. Viel Freude damit :)

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmmm das kommt sofort auf meinen Speiseplan. Geht schnell, sieht toll aus und schmeckt bestimmt super lecker! Genau das Richtige für die schnelle, leichte Sommerküche. Der Schäler muss her! Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt....man lernt nie aus:-)
    Na dann, Bon Appetit!
    Gisela

    AntwortenLöschen
  7. @Gisela
    Stimmt! Geht schnell - muß es bei mir auch, da ich zwar gerne koche, aber auch VIELE andere Dinge gerne mache. Ja und schön ausschauen muß bei mir ja eigentlich alles ;)

    AntwortenLöschen
  8. So wir haben es getan! Haben das Rezept gleich heute Abend nachgekocht. Mangels "Schneider" musste Werner den Julienne-Schneider spielen:-) Na ja nicht ganz so fein geschnitten aber das Ergebnis hat uns überzeugt. Fantastisch! Das kochen wir gerne wieder nach.
    Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  9. @Gisela
    Ja, super - so soll es sein! Dann hattest Du ja praktisch den Werner Schneider in Deiner Küche....Interessant ;)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Hanne,

    vielen Dank für das leckere Rezept. Sorry, dass ich erst jetzt schreibe, aber Du weißt ja die Kärwa...
    Hole mir gleich die Zutaten und dann lege ich los.

    Liebe Grüße Margit

    AntwortenLöschen
  11. @Margit
    Ist doch kein Problem! Ich laß' es ja drin stehen, das Rezept :)Und schön daran denken....Nicht überarbeiten diese Woche! :)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Hanne,
    wie ich nachlese hat dein Sommergericht so richtig eingeschlagen. Auch ich habe mir gestern Spaghetti gekocht und mich erinnert, dass ich auf der Fürther Kirchweih so einen ähnlichen Schäler erstanden habe. Die Zucchinistreifen sahen dann nicht ganz so schön aus, aber die Zugabe von Tomatenstückchen und Artischocken haben das wieder wett gemacht.
    Liebe Grüße imei

    AntwortenLöschen
  13. @imei
    Wenn die Zucchinistreifen nicht schön aussahen, dann hast Du nicht den richtigen Schneider - ich weiß , welchen Schäler Du hast. Der eignet sich aber nicht so gut wie der von mir oben beschriebene. Aber Du warst ja einfallsreich mit Deinen Tomaten und Artischocken. War bestimmt auch sehr lecker :)

    AntwortenLöschen
  14. Wieso habe ich diesen genialen Eintrag eigentlich verpasst? Der Schneider muss her! Schinkenjulienne ist ja das heißeste was ich gesehen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben wir uns - glaube ich - noch nicht gekannt :) Den Schneider brauchst Du UNBEDINGT! Damit kannst Du alles Mögliche ratzfatz schneiden - und Spaß macht's auch noch!

      Löschen
  15. Auch wenn der post schon etwas alt ist: du hast ein wahnsinniges talent für essensfotografie! sieht absolut lecker aus :) und die farben kommen toll raus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - das freut mich natürlich! Hab das Foto gleich noch ein wenig vergrößert :)

      Löschen