Dienstag, 1. April 2014

*APRILFRISCH*


*Diese Muffins sind wie ein Spaziergang auf einer Frühlingswiese voller Wildkräuter, kurz nach einem Regenschauer*


Dies findet zumindest Cythia Barcomi, aus deren Backbuch ich diese herzhaften Dinger gebacken habe. Uns haben sie, in Verbindung mit einem frischen Salat, super geschmeckt!

*PEA, GOAT CHEESE & HERB MUFFINS*

275 g Mehl
1 EL Backpulver
2 - 3 TL Meersalz
1 Prise Zucker

60 g Butter - flüssig
2 Eier
200 ml Milch

125 g Ziegenfrischkäse
100 g Schinken gekocht + gewürfelt
175 g Erbsen - frisch oder gefroren und aufgetaut
2 Frühlingszwiebeln - gehackt
Kräuter nach Belieben - bei mir gab's
Bärlauch, Minze, Schabzigerkleepulver

Ofen auf 190 Grad vorheizen. 
Eine 12-er Muffinform ausbuttern
 *
Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermengen. Die zerlassene Butter mit der Milch und den Eiern verschlagen. In einer weiteren Schüssel Käse,  Schinken, Erbsen, Frühlingszwiebeln und Kräuter mischen.
 *
Mit einem Holzlöffel die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und leicht mischen. Die Erbsen-Käse-Mischung leicht unter die Masse mischen.
*
Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und etwa 25 Minuten backen, bis die Muffins goldfarben sind. Mit einem Holzstäbchen den Gartest machen.


Leicht habe ich - wie üblich - das Rezept abgeändert. Die vorgeschriebenen 25 g Zucker habe ich weggelassen, dafür mehr Salz als den 3/4 TL gegeben. Und das war gut so.

Wunderschönes Mitbringsel aus Thailand - nicht nur für Fischsalat :)

Das nächste mal werde ich den Schinken durch kleingewürfelten Halloumi ersetzen. Dann sind wir auch wieder richtig vegetarisch :)


Kommentare:

  1. Danke für das Rezept Hanne! Ich vergesse einfach manchmal, dass Muffins ja auch salzig sein können ;-) und Minze mag ich (vom Bärlauch wollen wir eher schweigen) Kann ich mir auch mit Mozarella gut viorstsellen :-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ja, bei Muffins denkt man sofort an SÜSS - stimmt. Muß aber nicht sein :) Mozarella geht bestimmt auch, ich dachte an Halloumi wegen der Konsistenz. Liebe Grüße zurück....

    AntwortenLöschen