Mittwoch, 22. Oktober 2014

*EIN SCHÄLCHEN ORIENT*


Am vergangenen Wochenende nahm ich aus einem türkischen Laden arabisches Fladenbrot mit. Weil es mir so gut gefiel. Und prompt fand ich über Umwegen bei Ilse ein geniales Rezept dazu. Kürbis-Hummus!


 Einen kleinen Hokkaido - geviertelt - mit 2 Knoblauchzehen bei 200 Grad im Ofen backen, bis er weich ist. Dauert ungefähr 30 Minuten. Kürbis & Knoblauch mit 2 dicken Eßlöffeln Tahini (Sesampaste), Saft von 1 - 2 Zitronen, Meersalz und etwas Chiliflocken pürieren.  In Schälchen füllen mit Schwarzkümmel bestreuen und etwas Olivenöl drüberträufeln. Falls die Paste zu dick ist, einfach mit etwas Flüssigkeit - z.B. Kokosmilch oder Wasser - verdünnen. Abschmecken.


Eine orientalische Köstlichkeit!

*

Danke, Ilse! Das muß ich bei Dir irgendwie übersehen haben. Vielleicht war ich aber für Hummus noch nicht "reif". In Amsterdam hatte ich diese geniale Créme neben gegrilltem Gemüse das erste mal :) 



Kommentare:

  1. Und danke dass du mich wieder dran erinnert hast!! Sieht ja toll aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schnell vergisst man doch manchmal seine eigenen Gerichte :)

      Löschen