Freitag, 8. August 2014

*MUTABBAQ*


Mein orientalisches Lieblingsdessert Baklava hat Konkurrenz bekommen.....und was für eine! MUTABBAQ heißt sie und kommt  knusprig & cremig daher. Mit einem Gläschen schwarzen Tee ist diese Leckerei der perfekte Abschluß für ein orientalisches Menü.


*MUTABBAQ*

130 g Butter - zerlassen
14 Filoteigblätter
500 g Ricotta
250 g Ziegenfrischkäse
Pistazienkerne zum Bestreuen
*
Für den Sirup:
280 g Zucker
3 EL Zitronensaft


Den Backofen auf 230 Grad vorheizen

Eine ofenfeste Form ( etwa 28 x 37 ) mit etwas zerlassener Butter ausstreichen. Ein Teigblatt drauflegen, am Rand festdrücken und den überschüssigen Teig über den Rand hängen lassen. Den Teig mit Butter bepinseln. Auf diese Weise weitere 6 Teigblätter gleichmäßig aufeinanderstapeln.
*
Ricotta und Ziegenfrischkäse in einer Schüssel vermengen und auf dem obersten Teigblatt verstreichen. Mit Butter bepinseln und die restlichen 7 Teigblätter wie oben beschrieben daraufstapeln.
*
Mit einer Schere den überstehenden Rand auf circa 2 cm zurückschneiden und mit einem scharfen Messer gleichmäßig große Quadrate auf dem obersten Teigblatt einritzen und den teig fast bis zum Boden durchschneiden. Das Gebäck circa 30 Minuten backen, bis es goldbraun und knusprig ist.
*
Inzwischen den Sirup herstellen. Dazu den Zucker mit 90 ml Wasser und dem Zitronensaft vermengen und 2 Minuten köcheln lassen.
*
Das Gebäck aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Sirup überziehen und den gehackten Pistazien betreuen.


Ottolenghi - aus dessen JERUSALEM-Kochbuch das Rezept stammt -, empfiehlt es warm zu servieren.....mir schmeckt es jedoch kalt wesentlich besser!

Momentan ganz oben auf meiner Süßspeisen-Liste :)

Kommentare:

  1. Oberlecker stell ichs mir vor, diese sirupgetränkten Dinger sind auch meins, wenn schon sündigen, dann so richtig richtig richtig!!! ;-)
    Sitz schon da bei dir und genieße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Elisabeth, ich würde Dir gerne ein Gedeck bereitstellen.....aber ich weiß ja, daß Du in Wien diesbezüglich sehr gut versorgt bist :) Komischerweise ist das Gebäck gar nicht so süß wie es klingt. Wahrscheinlich weil ja die Ricottamasse ungesüßt ist. Auf jeden Fall SEHR viel weniger süß als der Baklava-Bruder :)

      Löschen