Mittwoch, 6. November 2013

*GUT BEDECKT*


Aus dem Garten einer Freundin bekam ich jede Menge Boskop-Äpfel geschenkt....
rauhe Schale, etwas mürbe, saftig und voller Aroma - zum Niederknien gut!

Perfekt für einen Klassiker, dachte ich mir. 
Hier das passende Rezept dazu:

*HERBSTGLÜCK*

130 g Butter
130 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
300 g Mehl

*
5 - 6 Äpfel - geachtelt
*
Puderzucker & Rum 

Aus den zimmerwarmen Zutaten einen Mürbteig kneten und etwas mehr als die Hälfte in eine gebutterte und bemehlte Springform ( 24 cm ) geben.  Einen kleinen Rand formen. Bis die Äpfel zugerichtet sind, wird die Form im Kühlschrank geparkt. Die Apfelschnitze dicht auf den Teigboden legen, mit Zimtpulver bestreuen und mit dem restlichen Teig - der in Streifenform gebracht wurde - abdecken.
*
Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten bei 200 Grad backen.

 *
Nach dem Erkalten mit der Rumglasur bestreichen.


Rustikal & fein! 
Bei diesem Kuchen kein Widerspruch 
*** 
Vielen Dank Margit für diese paradiesischen Früchte....
selten hat mir ein Apfel so gut geschmeckt! 




Zum Schluß noch eine kleine Anekdote dazu....Leichtsinnigerweise hatte mein Schwiegervater einmal den Wunsch geäußert, daß er gerne einen gedeckten Apfelkuchen hätte.....Danach kam bei meiner Schwiegermutter kein anderer Kuchen mehr auf den Tisch - mindestens 20 Jahre lang.....immer wieder - weil er ihn doch so liebte :)


Kommentare:

  1. Oh ! Gedeckter Apfelkuchen ! Himmlisch ! Mir gehts mit meiner Schwiegermutter gleich :D
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ist das doch ein heimlicher "Schwiegermutter"-Kuchen!? :)

      Löschen