Montag, 26. November 2012

*SÜSS-SAUER*


Kürbis süß-sauer ist mein Liebling unter den Kürbis-Rezepten. Er schmeckt immer, weckt Erinnerungen und ist zu vielen Gerichten ein idealer Begleiter. Wichtig beim Nachmachen ist allerdings, daß Ihr einen Kürbis wählt, der NICHT verkocht. Falls es Euch doch passiert - wie mir mit meinem Hokkaido - einfach alles zerstampfen, scharfe Gewürze nach Wahl ( z.B. Chili oder Currymischungen ) einrühren.....und schon habt Ihr ein Chutney :)



*KÜRBIS SÜSS-SAUER* 

1,5  kg Kürbiswürfel
500 g Zucker
1/2  l Wasser
200 ml milder Essig z.B. Balsamico weiß
1 - 2 TL Salz
15 Nelken - im Leinenbeutel
2 Zimtstangen
2 Eßlöffel Ingwerwürfel
1 Limette oder Zitrone - Saft

Das Wasser mit den übrigen Zutaten aufkochen, vom Herd nehmen und ca. 1 Stunde oder länger durchziehen lassen. Anschließend die Kürbiswürfel dazugeben und glasig kochen lassen. Wenn die Flüssigkeit zu wenig erscheint, mit Wasser und Essig etwas strecken. Abschmecken. Das Nelkenbeutelchen rausfischen und alles so heiß wie möglich in Twist off-Gläser füllen. 

Das Rezept habe ich einmal vor Jahren von einer fränkischen Bäuerin bekommen.



Die perfekte Begleitung zu einem Enten- oder Gänsebraten! 



Kommentare:

  1. Schmeckt auch zu Karoffelbrei mit Röstzwiebeln, so hat das schon meine Uroma serviert.
    Die Hagebutten-Garnrolle sieht süß aus!

    Lieben Gruss
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Kartoffelbrei-Röstzwiebel-Kürbis-Kombination hört sich auch lecker an! Die Omas.....Kürbis süß-sauer erinnert mich immer an meine Oma :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hanne,
    ich muss Dir wieder mal danken für die vielen Leckereien, die Du uns hier immer servierst. Ich bin wirklich froh über Deine tollen Rezepte und Anregungen und habe schon das ein oder andere ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber Margit! Vielen Dank für Deine Zeilen :)

      Löschen