Freitag, 6. Juli 2012

*TEXTSTELLE*



Seit 2005 wird in diesem Club Woche für Woche wild getextet und ein güldener Pokal für die witzigste Bildunterschrift verliehen.
Völlig überraschend bekam ICH ihn am Mittwoch Abend von Herrn Strempfer als Betthupferl überreicht:

Den FREITAGSTEXTER POKAL!

HIER könnt Ihr die bisherigen Gewinner sehen.

Diesen Freitag habe ich also die Ehre, ein Foto zu stellen und Ihr dürft dafür lustige Worte finden. Mitmachen kann jeder, auch mehrere Kommentare sind erlaubt, gewinnen kann allerdings nur jemand, der auch einen eigenen blog hat. Logisch, oder!? :)

Hier nun mein Bild - laßt Euch was einfallen!


Kommentarschluß ist am Dienstag, den 10. Juli um 23.59 Uhr. 

Am Mittwoch früh werde ich dann schweren Herzens meinen Pokal weiterreichen. Die- oder derjenige darf dann am Freitag, den 13.!Juli  sein Foto präsentieren.

Und nun kann's losgehen - ich freu' mich! 
 
 

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch Hanne zu Deinem Pokal!!!!!
    Gut gemacht!

    Ich weiß es dürfen nur Bloginhaber mitmachen, aber ich wollte auch was zu Deinem Bild texten:-)

    Meine Frau hat gesagt ich sollte mal ROT TRAGEN!

    AntwortenLöschen
  2. Blödes Spiel:"Butler der Queen" !!!!
    Nicht mal Zeit den Schlafanzug auszuziehen!
    Und immer die rote Tasche..... !!!!

    AntwortenLöschen
  3. Fashionweek in Berlin. Den Mutigen gehört die Welt.

    AntwortenLöschen
  4. "Schell!" will sie die Einkäufe haben, hat Sie gesagt. Da muss ich auch als Hausmeister mal abkürzen. Hoffentlich sieht's keiner der Mieter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Schnell" natürlich. Wie in "langsam tippen". m)

      Löschen
  5. Seine Notfalltasche mit dem Teddybären, seiner Schmusedecke und der Regenschutzbekleidung nahm Waldemar natürlich auch zum Bettmän-Casting mit.

    AntwortenLöschen
  6. Herr Glööckler hat ja auch mal klein angefangen!

    AntwortenLöschen
  7. typisch MANN! eine Frau hätte ROTE SCHUHE, passend zur Handtasche

    AntwortenLöschen
  8. Drama Baby Drama...die HANDETASCHE muss leben!

    AntwortenLöschen
  9. Ätzend, jeden Tag gucken, ob endlich Beeren dran hängen.

    AntwortenLöschen
  10. Die Nachbarn ahnten nicht, welche Gerätschaften Herr Bleschinski mit sich trug, als er im Morgengrauen vom One-Night-Stand mit der Nachbarin nach Hause schlich.

    AntwortenLöschen
  11. Erschüttert verließ Gertrude P. schon im Morgengrauen die teure Privatklinik des Dr. Transform, nachdem aufgeflogen war, dass sie versehentlich wochenlang die Testosteronpillen ihres Zimmernachbarn geschluckt hatte.

    AntwortenLöschen
  12. Kochgeselle Heiner Lampe auf dem Weg, die letzten Zutaten für die Ochsenschwanzsuppe zu besorgen.

    AntwortenLöschen
  13. Na toll. "Komm zum Theater!", haben sie gesagt. "Du kriegst eine tragende Rolle!", haben sie gesagt …

    AntwortenLöschen
  14. Privat trat Herr Clooney öfters auch mal sehr leger auf.

    AntwortenLöschen
  15. Als man dem damals arbeitslosen Hubert K. anbot, den Einsatz des Notfallkoffers der freiwilligen Feuerwehr von Tuntenhausen zu
    übernehmen, hatte er sich die Sache auch etwas anders vorgestellt!

    Gemeinschaftsarbeit Gisela featuring Margit( die Nachbarin)

    AntwortenLöschen
  16. Die Revolution begann unwiderruflich. Mo hatte den Rasen betreten.

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  18. ... "Du bist, was Du machst !"...

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab auch keinen Blog... aber das Bild ist schon etwas älter, als es noch "Rodi" statt Norma gab, somit ist auch klar wohin es den Horst treibt! Wobei mir ja auch die Auslegung von "wortfiischer" gefällt! Übrigens Hanne, du hast mir gezeigt, wie man so eine Clutsch trägt, dem Beini hättest des auch mal zeigen sollen :-))

    AntwortenLöschen
  20. Ganz klar, hier greift "Doktor Schiwago"

    Wer weiß wohin, ich mit der Tasche geh...?

    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  21. From dusk till dawn

    Margit diesmal mit Volker

    AntwortenLöschen
  22. Halle Hanne,

    mein Text:

    Ein paar rote Schuhe mit einer tollen drin habe ich bereits abgeschleppt!

    Liebe Grüße
    Imei

    AntwortenLöschen
  23. Es muss natürlich heißen:

    Ein paar rote Schuhe mit einer tollen Frau drin, habe ich bereits abgeschleppt.

    AntwortenLöschen
  24. Noch zehn Minuten bis zur Probe, die Noten hatte er in der Tasche, aber was war mit den Notenlinien geschehen?

    AntwortenLöschen
  25. Als die ersten Zweige und Äste aus seinem Körper hervorzubrechen begannen, stellte sich Pippin seiner bevorstehenden Mutation zum Ent und verließ im Schutze des Morgengrauens die Menschensiedlung.

    AntwortenLöschen
  26. Marc Jacobs auf dem Weg zur Modewoche?

    AntwortenLöschen
  27. Gestern war ich mit meinen Raucherfreunden in München - da hätte sie ja heute früh mal die Brötchen holen können....(Wei..r)

    AntwortenLöschen
  28. "...irgendwie bin ich doch immer das Rotkäppchen!"

    AntwortenLöschen
  29. "...mit rot wirkt man(n) dynamisch - hat Die von der Farbberatung gesagt..."

    AntwortenLöschen
  30. "...ich bin scho ganz heiß auf des Konzert mit die Red Hot Chili Peppers!"

    AntwortenLöschen
  31. "Na, doa schau'mer etz amol - der Hersteller soacht, es bläst si aff wenns mit'm Wasser in Berührung kummt!"

    AntwortenLöschen
  32. Das Schlüsselmäppchen war beileibe nicht das Einzige, an das sich Horst bei seinem neuen Ferrari gewöhnen musste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jahaa - ich weiß - es ist zu spähät:-)

      Löschen
  33. Ich hab keinen Blog drum darf ich auch zu spät :
    Gerhard Polt fand mal wieder den Bühneneingang nicht.

    AntwortenLöschen