Freitag, 13. Juli 2012

*SOMMER GUGEL*

Das Glück darf auch klein sein.....


aber nur wenn es ein Mini-Gugl ist!

Nicht viel größer als ein Fingerhut ist er und sitzt neben der Espressotasse. Ist er nicht süß? Für viele Esser sind diese Kuchenpralinen allerdings zu wenig.... 

deshalb habe ich auch noch den großen Bruder zum Sattwerden gebacken!


Schnappt Euch HIER mein Zitronen-Gugelhupf-Rezept, peppt es mit 300 g Johannisbeeren - ungefähr die Hälfte mit der Gabel andrücken - auf, krönt den Guten zum Schluß mit einer frischen Glasur aus Zitronensaft & Puderzucker....


und  jeder Bissen wird Euch in den 7. Gugel-Himmel bringen!

Mein Bester bisher - behaupte ich einfach mal so.

 Vielleicht gleich für's SCHÖNE WOCHENENDE ausprobieren, solange die Beerchen noch Saison haben.

*

Kommentare:

  1. Der sieht ja wirklich unwiderstehlich aus! Das wird mein Dienstagskuchen diese Woche. Gratuliere!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Aber nicht aus Versehen mit dem Zitronensirup machen, die Glasur ist auch mit der "Bringer" ;)

      Löschen
  2. PS @Ilse
    Ungefähr die Hälfte der Johannisbeeren mit der Gabel andrücken. Ich hab's im Text auch noch ergänzt....

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht aber wunderbar saftig aus:-) Ein Stück davon könnte mir jetzt gefallen!

    AntwortenLöschen