Freitag, 23. September 2011

*HERBST*


Meine liebste Jahreszeit!

Oliven-Schnecke, Butter & Wein
Über 100 g pralles Olivenvergnügen vom *DER BECK* 


Der perfekte Imbiß zum Sonnenuntergang...

Ella, ich gestehe! Wie Du siehst, habe ich die 2. Flasche Weißwein auch geköpft - er ist einfach zu lecker! Ich werde zu unserem nächsten Essen Neuen besorgen, versprochen! :)


*

EIN  WUNDERSCHÖNES ERSTES
HERBST-WOCHENENDE! :)


***

Kommentare:

  1. mmmh, die Olivenschnecke sieht guuut aus. Hefeteig?
    Schönes sonniges Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. das sieht super gemütlich aus...diesen weißwein hätte ich auch gern geköpft!
    Übrigens ist mir der Paneer TOTAL misslungen! ich werde es demnächst mal posten.

    AntwortenLöschen
  3. @Persis
    Ja, das ist ein richtig "französischer" Baguette-Teig. Feucht-schwer - einfach gigantisch gut! :)

    @Ilse
    Schade, daß Dir der Paneer nicht gelungen ist. Das nächste mal klappt's bestimmt! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm ein gutes Gläschen kühlen Weisswein, das passt so gut zum Herbst. Sehr lecker:-)
    Schönen Sonntag
    LG
    Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Man merkt gleich, dass Du auch die kleinen Sachen des Lebens genießen kannst. Schön, weiter so :-))
    Viele Grüße übern Gartenzaun
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  6. @die 2 Cousinen
    Hätte Euch auch geschmeckt! :)

    @Oona
    Und genau SO! hat's geschmeckt. Schön, daß Du meinen blog gefunden hast :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Hanne. Ich finde deine Bilder wunderbar. Man könnte deine Bilder mit dem Herbst Gedicht von Rilke unterlegen.

    Herbsttag
    HERR: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
    Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
    Und auf den Fluren lass die Winde los.

    Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
    Gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
    Dränge sie zur Vollendung hin und jage
    Die letzte Süße in den schweren Wein.

    Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
    Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
    Wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
    Und wird in den Alleen hin und her
    Unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

    Rainer Maria Rilke
    (Herbst 1902)

    AntwortenLöschen
  8. @Klaus
    Willkommen auf meinem Blog! Der erste Eintrag und gleich ein Rilke-Gedicht. Toll. Hab' mich gefreut! Bitte weiter so :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Hanne,
    zu dieser "Schnecke" habe ich gleich eine kleine Geschichte:
    Als sie vor einigen Monaten als Neuheit in den Verkauf kam, wurde sie mir beschrieben: 50% Teig und 50% Oliven! (Und ich esse doch so gerne Oliven!) Seitdem brauche ich bei "unserem" Beck nur zu sagen: 1x fifty fifty...und alle wissen, was ich meine :-).
    Und die Olivenschnecke hat meinen bisherigen Favoriten, die Olivenstange, total abgelöst.
    Wenn ich mal keine Zeit habe, zu frühstücken und eilig aus dem Haus muss, ist die Schnecke meine Rettung, mein Frühstück.
    Also ein Volltreffer, der auch seine Akzeptanz bei einem Gourmet wie Dir gefunden hat!
    Liebe Grüße
    Heiner

    AntwortenLöschen
  10. @Heiner
    Jaaaa, das liebe ich - so kleine Geschichtchen! Und weißt Du, wie sie mir auch noch schmeckt? Zu einem frischen Tomatensalat, nebenbei eingetunkt in die Salatsoße! Unschlagbar :)

    AntwortenLöschen