Freitag, 5. Juni 2015

*LITTLE & WINDY*


 So, jetzt bin ich auch drin - im Kreis der Brandteigbäckerinnen! Und es war gar nicht so schwer ;) Als ich bei Ilse vor ein paar Tagen so appetitliche Windbeutelchen sah, war die Zeit für den Brandteig reif.


Schnell frische Erdbeeren besorgt - den Rest hat man zu Hause


Und los geht's mit dem Brandteig:
100 ml Milch und 100 ml Wasser mit 80 g Butter und einer Prise Salz aufkochen. 100 g Mehl mit ein paar Löffelchen Zucker mischen und auf einmal in die kochende Flüssigkeit schütten. Mit einem Holzlöffel rühren, bis ein zusammenhängender Teigklumpen entsteht. Diesen in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.
*
Danach einzeln 3 Eier unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend  mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf das Backpapier ablegen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Dann jeweils ein Loch einstechen und nochmals 10 Minuten backen, bis sie hellbraun sind


Gefüllt habe ich sie mit einer rosa Créme aus Sahne, Quark, Vanillezucker, Zucker & Erdbeeren. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker berieseln. Fertig.

So schmeckt der Sommer!

 

Kommentare:

  1. Na bravo! Sie sehen genau so aus, dass man sofort reinbeißen möchte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ilse, für Deinen Anstupser - und natürlich für Dein Rezept. Hab mich voll dran gehalten :)

      Löschen
  2. Haha, gebe Miz 356 recht ;-) Und auch dir, weil ich diese Art von Teig auch praktisch noch nie gemacht habe, dabei klingt es ja wirklich einfach! Wenn ich nicht heute einen Rhabarberkuchen gebacken hätte würde ich das gleich probieren. Aber aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben. Mal sehn ob meine auch so schön werden. Du hast recht, die Zutaten hat man ja...
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, komisch, gell, Elisabeth!? Manche Teige schiebt man ewig vor sich her. Aber trau' Dich - ist wirklich sehr easy :)

      Löschen