Mittwoch, 5. September 2018

*BABA GANOUSH*




BABA GANOUSH.....

schon alleine der Name klingt doch unglaublich verheißungsvoll, oder!? Weich, würzig, außergewöhnlich. Und genauso schmeckt es auch, das arabische Auberginenpüree. Ein wenig Mühe macht die Zubereitung schon, aber ich finde, es lohnt sich. Ich habe es gestern - Sohnemann hatte Geburtstag - zubereitet. Wer es nachmachen möchte, besorgt sich folgende Zutaten:


4 große Auberginen
1 frische Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft
Zitronenschalenabrieb von einer Zitrone
1 EL gehackte Minze
1 EL gehackte glatte Petersilie
Meersalz
Chiliflocken
4 EL Avocadoöl
Granatapfelkerne





Die Auberginen entweder am Grill bei kleiner Hitze ca. 3/4 Stunde rösten, bis die Schale verbrannt und das Fruchtfleisch weich ist. Bei der Zubereitung im Backofen werden die Auberginenfrüchte mit einem scharfen Messer mehrfach einige Zentimeter tief eingeschnitten und auf einem Backblech geröstet. Sie sind fertig, wenn sie aufplatzen und zerfallen. Die Auberginen dabei etwa alle 20 Minuten wenden. 

Die Auberginen etwas abkühlen lassen und das Fruchtfleisch herauslösen. Die Schale wegwerfen. Das Fruchtfleisch mindestens 1 Stunde in einem Sieb abtropfen lassen. Zwischendurch immer wieder vorsichtig umrühren. 

Das Fruchtfleisch in einer Schüssel mit den restlichen Zutaten - außer den Granatapfelkernen -  vermengen und abschmecken. Eine Stunde bei Zimmertemperatur durchziehen lassen. Vor dem Servieren unbedingt nochmal abschmecken. Mit Granatapfelkernen bestreuen und geröstetes Brot dazu reichen.






Neben diesem feinen Auberginendip gab es noch Safran-Hähnchen mit geschmorten Zitronen & Schalotten und den genialen Karfunkel-Salat. Alles - leicht abgewandelte -  Ottolenghi-Rezepte, die einfach jedesmal umwerfend gut schmecken :)






Und den Nachtisch - vom ebenfalls genialen Jamie Oliver - stelle ich Euch einmal mit schöneren Fotos separat vor. Weil er super-super schnell zuzubereiten ist und einfach super-super gut schmeckt ;)


 



Und wegen der neuen Datenschutzverordnung muß ich darauf hinweisen, daß dieser post UNBEZAHLTE Werbung für Ottolenghi und Jamie Oliver enthält......




Kommentare:

  1. Jaaaa! Toll - ich seh es an den Zutaten! Danke!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne 😊Und es passt noch so schön in die Jahreszeit.....Für warme Spätsommerabende!

      Löschen