Samstag, 20. Februar 2016

*GLÜCKSTELLER*

3 Schneeglöckchen - mehr gab der Garten nicht her....aber perfekt für's kleine WECK-Glas

Neulich sah ich in einem Laden mit ausgefallenem Dekozeugs einen wunderschönen, zarten Kerzenteller, den ich mir fast gekauft hätte. FAST, denn zum Glück habe ich mich daran erinnert, daß zuhause noch einige Päckchen  Porzellanmasse auf die Verarbeitung warten! Also habe ich mir einen ähnlichen Teller selbstgemacht.
 



Auch wunderschön & zart
So einfach kann es manchmal sein :)

 


Obwohl schon die ersten Frühlingsheftchen ins Haus flattern und der Himmel zeitweise recht luftig daherkommt,
 



haben wir noch immer Winter. Und somit bleibt mein neuer Teller noch einige Zeit in Gebrauch. Schön. 




Aber nicht verzweifeln, Ihr Sonnenanbeterinnen - 
es kommen bald hellere und wärmere Tage.....






Der Beitrag geht heute wieder zum Friday Flowerday

 

Kommentare:

  1. Hallo,

    dein selbstgemachter Teller ist sehr schön und gefällt mir gut.
    Den hast du toll gemacht!

    Ich würde ihn nicht als nur winterlich ansehen sondern würde ihn ganzjährig nutzen.

    Mir schwirren da sofort gefühlte tausend Möglichkeiten durch den Kopf.

    Probiers doch aus, wie er dich durchs gesamte Jahr begleiten kann. Es wäre doch schade, ihn bald wieder wegzuräumen.

    Schönes Wochenende! Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Birgit, für dein so begeistertes Feedback! An Ideen für den Teller mangelt es mir auch nicht, aber in den hellen Monaten brennt bei mir selten ein Kerzchen. Umso mehr genieße ich die "Kerzen-Monate" :)

      Löschen
  2. Dein Teller sieht richtig schön aus. Hab ein tolles Wochenende.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  3. Du bist ja ein Genie - der Teller ist toll, gerade das etwas Rohe ist so schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah GENIE! - gerade bin ich ein paar Zentimeter gewachsen ;) Ich laß' die Übertreibung trotzdem mal so stehen, liebe Ilse :) Und, ja, das Rohe in Verbindung mit dem Zarten finde ich auch sehr schön.

      Löschen
  4. Wunderschön - so einfach, schlicht und leicht!
    Viel braucht's nicht, sag ich oft.
    Ich freu mich sehr auf den Frühling, nehme es aber so wie es kommt und genieße die Tage zu jeder Jahreszeit auf ihre Weise.
    Von der Zaubernuss was abzuschneiden... ist ja sehr mutig! Ich trau mich nicht, das geringste Zweiglein abzuluchsen... Zum Glück sehe ich sie vom Küchenfenster aus gut!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, liebe Ellen, daß manchmal nur eine Blüte mit etwas Drumherum reicht. Kommt dadurch viel besser zur Geltung. Obwohl ich auch nichts gegen dicke, üppige Tulpensträuße z.B. hätte :)

      Und das Zaubernuß-Zweiglein....pssst....das habe ich auf dem Heimweg von der Arbeit aus einem Garten stibitzt! Hing aber direkt über dem Gehweg ;)

      Löschen
  5. so ein feiner filigraner Teller, sehr schööööön...ja und dann die zarten Blümelein, also DANKE DU Ästhetin...feines Wochenende Dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was so ein Tellerchen doch für Begeisterung auslösen kann! Find' ich toll :) Dank' Dir, liebe Ute

      Löschen
  6. Bei uns hatte es gestern 17 Grad.Im Garten blühen Krokusse und Narzissen, nicht nur Christrosen und Schneeglöckchen. Jetzt schneit es.Aber wie du sagtst,es kommen bald hellere und wärmere Tage.
    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schon sind sie da, die - zumindest - sonnigen Tage! Auch wenn es ziemlich kalt ist. Und Krokusse haben wir auch schon :)

      Schönes Wochenende, liebe Vera!

      Löschen