Montag, 17. April 2017

*MARVELOUS*



Mit Sicherheit hatte eine gute Fee ihre Hand im Spiel, als ich dieses wunderbare Design Hotel im amerikanischen Jachtclub-Stil für unsere Stockholm-Reise entdeckte!




Inspiriert von den klassischen Sommerhäusern in der amerikanischen Seglerstadt Newport wurde dieses Hotel erschaffen. Ich WUSSTE - nicht zuletzt durch einen Bericht von SCHÖNER WOHNEN - daß ich mich in diesen Räumen wohlfühlen würde.




Meerblick gebucht und den einmaligen Blick auf die dazugehörige Villa gleich mitbekommen - Bingo!




Ich sag's lieber gleich - das Hotel J mit seinen chilligen Räumen und dem äußerst netten und zuvorkommenden Service war mein persönliches Highlight auf dieser Reise! Lag es am Wetter - es war eiskalt -, oder daran, daß ich nach einer stressigen Zeit etwas Ruhe brauchte? Ich weiß es nicht. Sicher ist allerdings, daß dieses Hotel einen ganz hohen Wohlfühlfaktor hat.




In dem großen Aufenthaltsraum, der in fünf Ruheinseln aufgeteilt ist, kann man wunderbar entspannen und genießen. Hier stehen immer frische Blumen und Tag & Nacht brennen Kerzchen. Kaffee, Tee, Wein und andere kalte Getränke kann man sich selbst nehmen. Kleine, köstliche Gebäckstückchen liegen ebenfalls bereit. Alles vermerkt man auf einer ausgelegten Liste. Vertrauen pur.




Blaue Stunden ohne offene Wünsche




Und wenn man doch mal hungrig wird, steht schwupps z.B. ein üppig belegtes  Krabbenbrot am Tisch! In der kleinen, eigenen Hotel-Restaurantküche ganz frisch zubereitet.




Und vor dem Schlafengehen kann man sich schon auf das Frühstück in der historischen Tornvilla freuen!




Im unteren Teil dieser imposanten, alten Villa liegen die reizenden  Frühstücksräume




Folgt mir mal.....




Fast ist man versucht, nochmal kurz zu verweilen - so schön und einladend sind die vielen Sitzgelegenheiten im Haus.....




aber wir wollen ja frühstücken :)




Bitte Platz nehmen!




Und sich erstmal über die schönen alten Möbel und Sachen freuen....





Ist die Tapete in Kombination mit dem alten, bezaubernden Knäckebrotschiffchen nicht entzückend?




Wer mag, kann auch im Wintergartenbereich frühstücken.....




Für eine große Gesellschaft ideal!




Und überall stehen auch hier kleine Kerzchen und frische Blumen




Beautiful!




Und wer fertig gefrühstückt hat, darf sich gerne in den oberen, eleganten Räumen aufhalten




An diesem Tag hatte ich Glück, weil gerade für eine größere Gesellschaft eingedeckt war




Stimmungsvolle Eckchen überall




Und auch hier ein Wintergartenbereich - 
etwas feiner als auf der Frühstücksebene




Im ersten Stock geht es etwas heller und lichter zu - allerdings wurde gerade eine Tagung abgehalten, darum konnte ich hier nicht so hemmungslos fotografieren




Aber die schönsten Kanelbullar, die da so verführerisch lagen, mußte ich doch noch schnell festhalten.....




Und zu guter letzt zeige ich Euch noch  das zum Hotel dazugehörige Restaurant J. In fünf Minuten Spaziergang erreicht man es und wird dort mit feinen Speisen verwöhnt! Mich begeisterte das Lokal mit seinem frischen Stil und dem großen lichtdurchfluteten Raum.





 Ich orderte Tacos, die sehr fein mit Avocadocreme und verschiedenen Blattsalaten gefüllt waren. Dazu gab es in Kokosraspeln panierte und ausgebackene Tofuwürfel, die wunderbar cremig waren. Ein außergewöhnlicher Mix, den ich mir merken muß!


  

So, bevor wir nun mit der Fähre von Nacka Strand aus ins Zentrum von Stockholm fahren, machen wir mal eine kleine Pause, einverstanden!?

***

Dafür geht es die Tage mit tollen Bildern weiter :)


Kommentare:

  1. KLASSE Schöner Wohnen PUR.Schones Leben PUR
    SKÖNER LEVE SKÖNER MAT SKÖNER BO😘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Ute! Du hast ja das meiste fast live mitbekommen :)

      Löschen
  2. Sehr schöne Fotos und toll beschrieben, als wäre man mit dabei gewesen ♥️😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! So soll es sein. Einfach bequem mitreisen :)

      Löschen
  3. Einfach genial! Hatte auch mal ein Hotelerlebnis in Verona. Kann mich in der Stadt an Einzelheiten nicht mehr erinnern, nur allgemein, aber in der ehemaligen Villa, umgebaut zu einem Hotel fast an jede Kleinigkeit. Ist das nicht faszinierend?! Kann deine Begeisterung sehr gut nachvollziehen. Der Salon mit den blauen Samtsesseln gefällt mir am besten! Muss ich mir merken, danke für die veieln Fotos, man hat fast den Eindruck, als wäre man selbst da gewesen ;-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, schön! Jetzt habe ich dich gerade in meiner Leseleiste wieder entdeckt und jetzt auch noch hier! Schön :)

      Das kannst du dir wirklich merken, Elisabeth. Ein sooo schönes Hotel - auch in Kombination mit der zauberhaften Villa - hatte ich noch nie! Das allein wäre für mich noch einmal diese Reise wert. Und wer weiß - vielleicht auch für dich :)

      Danke für deinen lieben Kommentar......

      Löschen
  4. Huch und hach... aber sauteuer. Wenigstens bei dir genieße ich dieses fantastische Hotel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst nur beim richtigen Anbieter buchen, Ilse. Dann ist es erschwinglich :) ......lastminute.de - Hotel mit (Lufthansa)Flug :)

      Löschen
    2. tatsächlich - macht das so viel aus? heißer Tipp!

      Löschen