Dienstag, 12. Juli 2016

*SOMMER*SONNE*SALAT*



Da haben wir den Salat -
nie schmecken Salate besser als jetzt! 




Heuer ist meine Grundlage oft der Pflücksalat aus dem Garten.
Eine wilde Mischung mit unterschiedlicher Textur. Wunderbar, weil ich nicht gleich einen ganzen Kopf ausbuddeln muß, und ich muß mich nicht für eine Sorte entscheiden. Hier zwei Blättchen, dort drei und vom etwas Bitteren reicht auch eines. 




Gerne dürfen auch Weinbergpfirsiche mit in die Schüssel und etwas Mozzarella. Und noch ein Tipp....Legt Euch verschiedene Essige zu. Es gibt sie ja mittlerweile in den wildesten Varianten. Sie geben den Salaten noch das gewisse Extra und die Zitronensäure soll durch den Essig harmonisch abgerundet werden.




Melone paßt auch ganz oft dazu -
nicht nur zu Tomaten....






So lassen sich auch 30 Grad aushalten :)



Kommentare:

  1. Meine Güte - das sind Farben! Essenz von Sommer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für kältere Tage, Ilse! Da muß man den Sommer schon einfangen. Und wenn's nur in der Salatschüssel ist ;) Danke!

      Löschen
  2. Du hast mich ja schon länger zu neuen Kombis angeregt und mittlerweile mach ich es auch oft so: Pflücke, was mir gerade Lust macht und das kommt dann ins Pesto oder in den Salat. Dieses Jahr auch Blutampfer, Pfücksalat hab ich leider keinen mehr. Nur die Tomaten sind noch grün, es sollte beständigere Wärme geben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn mein Funke der Begeisterung überspringt und - wie in diesem Fall - zu neuen Salatkombis anregt :) Bei den Tomaten stimme ich dir zu.....ich warte auch schon sehnsüchtig auf unsere Gartentomaten.

      Löschen
  3. Hallo Hanne, was liest Du den gerade.....Deine Büchertipps waren immer super....lb. Grüße Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma, weil ich heute gerade Zeit habe, dachte ich, daß ich dir mal in einem separatem post antworte :)

      Löschen