Sonntag, 8. November 2015

*UPSIDE DOWN*


*STICKY QUINCE UPSIDE DOWN CAKE*

Schon allein der Name hatte es mir angetan, als ich dieses Jamie Oliver-Rezept entdeckte


Leuchtend gelbe Quitten aus dem Garten der Erbsenprinzessin dufteten schon seit über einer Woche in unserem Wintergarten. Die restlichen Zutaten hatte ich auch -fast- alle im Haus. Dem Sonntagsbacken stand also nichts im Weg. Wer diesen aromatischen Herbstkuchen nachbacken möchte.....hier das Rezept:

*GESTÜRZTER QUITTENKUCHEN*
 
3 - 5 Quitten (je nach Größe, lieber mehr als zuwenig), geschält und entkernt
150 g Butter
300 g Zucker
Saft & Zesten von 2 Bio-Orangen
2 Eier
175 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL gemahlener Zimt
50 g Walnußkerne, fein gehackt, plus einige zum Servieren - ich hatte Pecannüsse
2 EL Joghurt

 *

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Springform mit herausnehmbarem Boden einfetten und dann mit Backpapier auslegen.

2. Quitten in je 8 Spalten schneiden. Mit 65 g Butter und 150 g Zucker in eine Pfanne geben. Orangenzesten und -saft zugeben und auf mittlerer Stufe erhitzen. 
   

3. Circa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Quitten leicht weich geworden sind. Und unbedingt den Wahnsinns-Duft genießen! Danach die Früchte gleichmäßig auf den Boden der Form geben und die restliche Flüssigkeit in der Pfanne bei höherer Temperatur karamellisieren lassen.

4. Den Karamell über die Quitten träufeln und fest werden lassen.

5. Restlichen Zucker und restliche Butter in einer Schüssel schaumig schlagen. Eier, Mehl, Backpulver, Zimt und Walnüsse unterrühren. Gut vermengen. Joghurt zugeben. Masse über die Quitten geben und 30 - 40 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist.


6. Den Kuchen 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen und das Backpapier abziehen. Beides vorsichtig. 


 7. Mit gehackten Nüssen bestreuen und mit einem Klecks gesüßtem Joghurt servieren



Und perfekt wird das Ganze, wenn anschließend der Novemberhimmel mit dem Quittenkuchen um die Wette strahlt!

*

Am 8. November bei über 20 Grad in FlipFlops Herbstkuchen backen hat was......von mir aus darf das tolle, sonnige Wetter noch etwas bleiben :)

 

Kommentare:

  1. Es ist wirklich toll, so nahe bei Hanne zu wohnen. Hier mal ein Kuchen, da mal ein Nachtisch zum probieren und das alles frei bis vor die Haustüre geliefert. Besser gehts nicht, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wenn der Bewegungsmelder für's Licht nicht bald repariert wird, wird nach Einbruch der Dunkelheit nix mehr geliefert! :)

      Löschen
  2. Schaut lecker aus dein Kuchen. Ich habe auch noch viele Quitten und ich werde ihn mal probieren. Hast du schon mal Quittensenf gemacht. Ich habe ihn geschenkt bekommen, schmeckt lecker.
    Margit, die aus der Bücherei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quittensenf klingt sehr vielversprechend! Wäre bestimmt mal einen Versuch wert. Sehr schön, mal wieder was von Dir zu lesen :)

      Löschen