Mittwoch, 7. Februar 2018

*ABRAKADABRA*




Vor einer Woche stolperte ich bei PINTEREST über einen *ZAUBERKUCHEN*, den ich sofort nachbacken mußte! Ein Teig, drei Schichten wurde versprochen. Unten entsteht eine feste Puddingschicht, darüber eine leichte Créme und oben lockerer Bisquit.






Hier kann man es gut erkennen.....daß bei mir nur durch die Nüsse drei Schichten entstanden ;) Aber dem Geschmack hat das keinen Abbruch getan! Für meinen ersten Versuch habe mich für die Pekannuß-Variante entschieden, da die Zutaten noch so gut in die Winterzeit passen. 







Wer jetzt auch gleich loslegen will, sollte folgende Zutaten im Haus haben:

*ZAUBERKUCHEN MIT PEKANNÜSSEN*

200 g Pekannüsse
120 g Butter
4 Eier
200 Zucker - braun
1 P. Vanillezucker
1 - 2 TL  Hot Apple Cider Gewürzmischung -
nicht im Originalrezept - paßt aber super gut dazu
1 EL Wasser
100 g Mehl
250 ml Milch und
eine magische Prise Salz
 






Den Backofen auf 160 Grad vorheizen und eine ca. 23 x 23 cm große Form einfetten und mit Backpapier auslegen.

Die Pekannüsse grob hacken und die Hälfte davon auf den Boden der Form verteilen.

Die Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen.

Das Eigelb mit dem braunen Zucker schaumig schlagen. Butter, Wasser, Vanillezucker und die Gewürzmischung langsam einrühren. Mehl und Salz hinzugeben und verrühren.

Die Milch leicht erwärmen und langsam unter Rühren zum Teig geben.

Das Eiweiß vorsichtig in drei Portionen unter den Teig rühren. Es sollen noch weiße Schaumklümpchen zu erkennen sein.

Teig in die Backform gießen und mit den restlichen Nüssen bestreuen. Eine Zauberformel nach Wahl murmeln ;) und im heißen Ofen 45 - 55 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Auskühlen lassen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

 





Und.....SIMSALABIM..... könnt Ihr danach zu einem Tässchen Kaffee einen wunderbaren Kuchen genießen!

 ***

Auch dieses Rezept mußte ich wieder abwandeln. Aber HIER bekommt Ihr das Originalrezept und HIER noch weitere Zauberkuchen-Varianten mit Zitrone,  Kokos,  Schoko-Guinness, Pudding oder mit Beeren. Klingt toll, oder!? 


Meine Empfehlung:

Nachbacken!!!



Kommentare:

  1. Ohlala das scheint ja reichhaltig zu sein.... sowas kann ich mir im Moment trotz Kälte nicht leisten!
    Herzliche Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Findest du? Für mich ist es eher ein "leichter" Kuchen :) Man kann auch weniger Nüsse nehmen. Ich habe auch nur 125 g genommen, fällt mir jetzt ein.....Muss ich noch ausbessern ;)

      Löschen
  2. Liebe Hanne SPITZENDECO💜💚Kuchen essen ist sowieso LEICHT💜Schnute auf Kuchen rein Genuss fertig🎂😹Wir machens uns nur schwer,ich finde den Kuchen klasse💜☕️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Schnute auf und Kuchen rein! Bei mir eigentlich täglich ;) DANKE für die Spitzendeco :)

      Löschen
  3. Meinen Zauberkuchen habe ich im Kapitel Küchenalchemie beschrieben. Muss ich mal wieder ausprobieren - vielleicht deine Version mit den Nüssen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab' ihn gefunden, deinen Kuchen! Sieht toll aus. Du warst ja nicht sooo begeistert, aber ich mag Puddingkuchen :)

      Löschen
  4. Her mit dem schönen Leben ... das Rezept ist gespeichtert und ich freue mich heute schon darauf,auf das erste Stückchen davon zu kosten. Heute gab es allerdings ein typisches Faschingsgebäck. Berliner, kennst du die kleinen Krapfen?
    Hab es fein und süß, herzlichst, Meisje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und mich freut, liebe Meisje, dass du den Kuchen nachbacken magst! Und....natürlich kenne ich Berliner ;) Bei mir gibt es meistens Küchle an den Faschingstagen. Lieben Gruß

      Löschen
  5. Oohhhh toll! Pekannüsse sind meine liebsten Nüsse, nasche sie immer gleich so aus der Packung. Damit was zu backen kam mir noch nicht in den Sinn, wie unkreativ ;-) Wird also ausprobiert, danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wenn du schon deine Pekannüsse alle aus der Packung auffutterst, brauchst du dir ja nicht überlegen, was du mit ihnen noch anstellen könntest ;) Ab jetzt wird das anders :) Gutes Gelingen, liebe Elisabeth

      Löschen