Donnerstag, 3. August 2017

*SPICY & FRUITY*



Schade, daß es ich den Duft von diesem Gericht nicht zu Euch rüberfächeln kann....Ihr würdet es sofort nachkochen wollen!  Allein das Zubereiten ist ein Erlebnis. Zwei Teelöffelchen Currypulver reichen aus, um die Küche in einen Palast der Düfte zu verwandeln! Wer es nicht glaubt, probiert es aus:

*FRUCHTIGES TOMATEN-MANGO-CURRY*

2 Hühnerbrustfilet 
500 g Tomaten
1 große Zwiebel
2 TL Madras Currypulver
1 reife Mango
500 ml Kokosmilch
Meersalz
Chiliflocken

Das Fleisch in 3 cm große Würfel schneiden und im heißen Öl anbraten. Salzen und zur Seite stellen. In die gleiche Pfanne 3 EL Öl gießen. Die geviertelten Tomaten mit den streifig geschnittenen Zwiebeln in das erhitzte Öl geben und mit dem Currypulver überstäuben. 2 Minuten unter Rühren braten lassen. Salzen und mit 400 ml Kokosmilch  aufgießen. Abdecken und solange kochen lassen, bis die Zwiebeln fast durch sind. In der Zwischenzeit die Mango mit dem Rest Kokosmilch pürieren. Zum Schluß das Mangopüree unterrühren und abschmecken. Dazu heißen Duftreis reichen. Bei mir gab's Kokoswasser dazu.

*

Statt Fleisch kann ich mir das Gericht auch sehr gut mit Paneer, Halloumi - dann mit dem Salz sparsamer umgehen - oder mit Mozzarella vorstellen.

 


Und einen passenden Nachtisch könnte ich auch noch anbieten - indisch, natürlich!

*APRIKOSEN IN GEWÜRZSIRUP*

In ca. 300 ml Wasser 3 Scheibchen Ingwer, 4 Kardamomkapseln, eine Zimtstange und 9 große Würfelzucker - oder entsprechende Menge Zucker - geben und 15 Minuten simmern lassen. Die halbierten Aprikosen dazugeben. Weitere 5 Minuten köcheln. Im abgedeckten Topf auskühlen lassen. Die Aprikosen und die Gewürze entfernen und die Flüssigkeit sirupartig einkochen lassen. 

 

Ich kann Euch für dieses Dessert nur die türkischen Zuckeraprikosen empfehlen.  Laßt Euch nicht von dem unreifen Aussehen abschrecken - die schmecken alle süß, sind total knackig und verkochen sich auch nicht. Ich kaufe seit Jahren ausschließlich diese!

 


Serviert wird diese Leckerei mit einem dicken Klecks Naturjoghurt.

Das Curry-Rezept habe ich mir selbst ausgedacht, der Nachtisch stammt aus dem Wälzer CULINA ASIA.  N a t ü r l i c h  wieder leicht abgewandelt ;)

Schön, daß wir uns mit den wunderbaren Gewürzen die Welt auf die Teller zaubern können, oder!? :)


Viel Spaß beim Nachkochen!


Kommentare:

  1. Liebe Hanne💜🙏ein post mit Seele danke💙Ich auch NUR ZUCKERAPRIKOSEN❤️und das Curry LEKKA,jetzt kommt der Augustschwung🌟Viel Freude dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein post mit Seele....schön! Danke. Und prompt hat auch die Ellen vom SEELENRUHIG-Blog reagiert ;)

      Und dass du auch nur ZUCKERAPRIKOSEN ißt, hätte ich mir ja denken können ;)

      Löschen
  2. Hört sich super lecker an! Das werde ich nachkochen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön! Ich hab's heute schon wieder gekocht ;) Lieben Gruß

      Löschen